Header-Bild

SPD Karlsruhe-Beiertheim-Bulach

Greifbare Chance für die Innenstadt

Pressemitteilungen

SPD Karlsruhe: „Es besteht jetzt die greifbare Chance, die Kaiserstraße in eine echte Fußgängerzone umzuwandeln und auch der Kriegsstraße ein menschenfreundliches Gesicht zu geben“

Die SPD Karlsruhe begrüßt die Finanzierungszusage aus Berlin für den kostenmäßigen „Löwenanteil“ zur Realisierung der Kombilösung, die jetzt vermutlich bald schon mit dem Umbau der Kaiserstraße beginnen kann. „Es besteht jetzt die greifbare Chance, die Kaiserstraße in eine echte Fußgängerzone umzuwandeln und der Kriegsstraße ein menschenfreundliches Gesicht zu geben“, teilt jetzt der Bundestagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Johannes Jung mit.

Die Volkspartei SPD habe in einer für die Gesamtkommune zentralen Entscheidung in einem innerparteilichen demokratischen Prozess frühzeitig Festlegungen getroffen. In Abwägung aller Fakten habe sich die SPD für einen Weg entschieden, der den Baubeginn in der Kaiserstraße favorisiert. Dabei bleibe jedoch festzuhalten, dass die Kombilösung
deshalb ihren Namen trage, weil der Umbau der Kriegstraße gleichberechtigt Bestandteil des Verkehrskonzepts sei. Sowohl die Genehmigung als auch die Finanzierung habe stets dieses Gesamtprojekt umfasst und deshalb müssten auch beide Teile realisiert werden.

Ohne die SPD hätte es seinerzeit nur den Kaiserstraßentunnel und keine Straßenbahn in der Kriegstraße gegeben. Deshalb hat die Partei schon in ihrem Kommunalwahlprogramm 2004 bewusst von der „Umsetzung der Kombilösung (U-Strab und Straßenbahn Kriegstraße)“ gesprochen und vor diesem Hintergrund der Realisierung der Straßenbahn „höchste Priorität“ eingeräumt. Ein nun absehbarer Baubeginn mit dem ersten Teilprojekt der Kombilösung noch im Jahr 2009 in der Kaiserstraße bringe Karlsruhe voran. „Die von der SPD durchgesetzte Kombi-Lösung macht Karlsruhe zum Kombinationssieger“, so Johannes Jung abschließend.

 

Homepage SPD Karlsruhe

 

WebsoziInfo-News

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:279133
Heute:1
Online:1