Ludwig Marum Preis 2018

Veranstaltungen

Seit 1988 vergibt die SPD Karlsruhe den Ludwig Marum-Preis zum Gedenken an den Karlsruher
SPD-Reichstagsabgeordneten und badischen Justizminister Ludwig Marum. Marum war von
den Nationalsozialisten als einer der ersten Gegner im KZ Kislau bei Bruchsal festgesetzt
und ermordet worden. Traditionell verleiht die SPD Karlsruhe den Preis alljährlich an Marums Geburtstag, dem 5. November.
 

Preisträgerin 2018 ist Dr. Maria Rave-Schwank.

Dr. Maria Rave-Schwank wurde 1935 in Karlsruhe geboren. Nach einem Studium der Medizin in Heidelberg und Berlin bildete sie sich zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie an der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg weiter. Daneben war sie Kustodin der Prinzhornsammlung für „Bildnerei der Geisteskranken“.

Nach Tätigkeiten in verschiedenen Fachkliniken und einschlägigen Veröffentlichungen wurde sie
1990 Ärztliche Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Städtischen
Klinikum Karlsruhe. Sie förderte in Zusammenarbeit mit den sozialen Diensten der Stadt
zahlreiche Projekte wie Tagesklinik, Ambulanz, Freitagsclub u.a.
Nach ihrer Berentung engagierte sich Dr. Maria Rave-Schwank weiterhin ehrenamtlich, so z.B.
beim späteren „Verein zur Unterstützung traumatisierter Migranten e.V.“ oder bei der Durchführung des MUIMI-Projektes (Gruppengespräche mit Information für Migranten in Fragen der Gesundheit und Erziehung).

Gemeinsam mit einer regionalen Gruppe der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
zusammen beschäftigt sie sich seit 2013 mit den Opfern der NS-Euthanasie und arbeitet derzeit an
einem Namensbuch dieser Opfer in Karlsruhe: Gegen die Macht des Vergessens – Karlsruher
Psychiatriepatienten 1939–1945 – Wo sind sie geblieben?

Über die Preisverleihung berichtete auch der SWR

 

Homepage SPD Karlsruhe

 

WebsoziInfo-News

20.10.2019 18:37 Achim Post zu Brexit / Britisches Parlament
Das britische Parlament hat eine Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal beschlossen. Achim Post hierzu: „Der Brexit darf nicht zu einem politischen Drauer-Drama werden.“ „Wer wie Boris Johnson in den letzten Wochen alles dafür getan hat, um politisches Vertrauen zu zerstören, muss sich am Ende nicht wundern, wenn das Parlament nicht bereit ist, ihm zu folgen.

17.10.2019 19:32 Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:279132
Heute:2
Online:1