Header-Bild

SPD Karlsruhe-Beiertheim-Bulach

„So geht Demokratie“: SPD Karlsruhe will Bundestagskandidaten in offenem Verfahren nominieren

Wahlen

Ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl hat sich die Karlsruher SPD auf ein offenes Verfahren zur Nominierung ihres Kandidaten oder ihrer Kandidatin verständigt. Angesichts der engen gesetzlichen Vorgaben soll so sichergestellt werden, dass das Votum aller Parteimitglieder berücksichtigt wird ? also auch jener, die formal nicht stimmberechtigt sind. Für die Sozialdemokraten steht dies als bedingungsloses Bekenntnis zu modernen Beteiligungsstrukturen und einer breiten politischen Teilhabe.

Zunächst sind die Karlsruher Genossinnen und Genossen unabhängig von Alter oder Staatsbürgerschaft aufgerufen, auf einer Mitgliederversammlung des Kreisverbandes am 10.Oktober über die Bewerbungen abzustimmen. Zwei Wochen später wird auf einer Kreisdelegiertenkonferenz, die sich nach dem Bundeswahlgesetz zusammensetzt, die endgültige und rechtlich bindende Entscheidung über die Bundestagskandidatur der SPD gefällt werden.
"Damit beweist die SPD Karlsruhe erneut, dass sie eine moderne Mitmachpartei ist. Alle Mitglieder können sich an den zentralen Entscheidungen zu Themen, Strategien sowie Kandidatinnen und Kandidaten beteiligen", erklärt Dr. Walter Lamprecht, stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender, und ist sich sicher: „So geht Demokratie!“
Bislang haben zwei Kandidaten eine Bewerbung als Bundestagskandidat angekündigt: Der Diplom-Betriebswirt Parsa Marvi (30) arbeitet als Produktmanager für einen Telekommunikations-Konzern. Er leitet seit Mai 2012 den Kreisverband der SPD Karlsruhe-Stadt als Vorsitzender. Max Lindemann (21) ist Student an einer britischen Fernuniversität und gleichzeitig für das Marketing eines mittelständischen  nternehmens in Karlsruhe

 

Homepage SPD Karlsruhe

 

WebsoziInfo-News

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:279133
Heute:9
Online:1